Banner Heizöl

Heizen mit Heizölen von C&S

Heizöl kaufen von C&S - Ihrem flexiblem Heizölhändler in Sachsen und Thüringen

Durch regionale Nähe profitieren Sie bei C&S von kurzfristigen und flexiblen Lieferzeiten. Unsere Mitarbeiter beraten Sie kompetent zu allen Fragen rund ums Heizöl. Und wenn es um das Bezahlen geht, bieten wir Ihnen zusätzlich die Möglichkeit der Ratenzahlung mit unserem C&S Wärme-Abo an. Sie zahlen nur einen Teil der Heizölrechnung an und begleichen den Rest in bequemen Raten ohne Mehrkosten. Außerdem ist es möglich, die Raten dem Energie-Verbrauch entsprechend anzupassen.

Bereits vor dem Kauf sind wir Ihr kompetenter Partner: Auf unserer Preis-Charts-Seite können Sie aktuelle und vergangene Preisentwicklungen auf dem Markt beobachten. Wenn Sie einen bestimmten Preis für Ihr Heizöl bezahlen wollen, bieten wir zudem eine Benachrichtigung per Mail oder SMS an. Dann erhalten Sie eine Nachricht dank unserem Wunschpreisalarm.

Kaufen Sie bei C&S Ihr Heizöl in der gewünschten Qualität und gewinnen Sie einen kompetenten Ansprechpartner in Sachen Heizen für Ihr Netzwerk. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern!

Was ist Heizöl?

Heizöl ist ein flüssiger Brennstoff, der in Deutschland vor allem für das Beheizen von Ein- und Mehrfamilienhaushalten sowie dem Bereiten von Warmwasser genutzt wird. Es gibt verschiedene Sorten von Heizöl, die sich vor allem durch ihren Schwefel- und Ascheanteil, steigende Dichte sowie Ihr Verhältnis von Kohlenstoff zu Wasserstoff unterscheiden. All diese Faktoren haben Einfluss auf die spätere Verbrennung, Rückstände und Nutzbarkeit. Wir von C&S bieten Ihnen hochwertiges Heizöl in Standard oder in Prime-Qualität mit Additiven an. Gern beraten wir Sie zu den Unterschieden.

Warum sollte ich Heizöle von C&S kaufen?

Mit Heizöl von C&S erhalten Sie einen leistungsstarken, hochwertigen Brennstoff und profitieren von günstigen Preisen sowie flexiblen Lieferkonditionen. Wir bieten Ihnen erstklassige Markenprodukte von geprüfter Qualität an. Ob Sie sich für das C&S Heizöl in der Standardqualität oder für das C&S Prime Heizöl – unsere bewährte Premiumqualität – entscheiden, Sie bekommen immer Produkte höchster Qualität.

Unser geschultes Personal geht in persönlicher Betreuung auf Ihren individuellen Bedarf ein und berät Sie kompetent zu Ihrem Heizölbedarf.

Halten Sie Ausschau nach einem bestimmten Wunschpreis für Heizöl? Kein Problem! Unser Wunschpreisrechner informiert Sie sofort, wenn der von Ihnen anvisierte Heizölpreis erreicht ist. Ganz bequem per SMS oder E-Mail.

Gern können wir Sie auch an Ihre nächste Heizöl-Lieferung erinnern, sodass Sie in keinen Versorgungsengpass geraten. Fragen Sie uns an – Wir beraten Sie gern!

Welche Heizölsorten gibt es bei C&S?

Bei C&S erhalten Sie Heizöl in zwei Varianten: C&S Heizöl Standard und C&S Prime Heizöl. Beide erfüllen die hohen Anforderungen der Industrie an Effizienz und Umweltverträglichkeit.

Mit dem C&S Heizöl Standard entscheiden Sie sich für einen schwefelarmen Brennstoff mit niedrigen Schadstoffemissionswerten. Außerdem hinterlässt das Heizöl kaum Ablagerung im Kessel, sodass Sie zusätzlich von einer langen Lebensdauer Ihrer Heizanlage profitieren. Unser Standard Heizöl ist für moderne und herkömmliche Heizanlagen gleichermaßen geeignet.

Das C&S Prime Heizöl bietet Ihnen eine noch bessere Wärmeausbeute. In Zusammenspiel mit einer fast rückstandslosen Verbrennung profitieren Sie damit insgesamt von einer besonders günstigen Energie. Darüber hinaus schont die sehr saubere Verbrennung die Umwelt. Die zugesetzten Additive sorgen zudem für eine verringerte Geruchsentwicklung des Heizöls und erhöhen die Lagerstabilität Ihres Brennstoffs. Doch damit nicht genug, die Zusätze sorgen auch für einen erhöhten Korrosionsschutz für Leitungen und Energiespeicher. Die Lebensdauer Ihrer Heizungsanlage wird verlängert. Kein Wunder, dass sich viele unserer Kunden für dieses Heizöl entscheiden.

Die C&S Heizöl-Sorten im Vergleich:
Eigenschaft C&S Standard Heizöl C&S Prime Heizöl
Standardidierte Anforderungen an Effizienz und Umwelt
Verlängerte Lagerfähigkeit
Verbesserter thermischer Wirkungsgrad
Geringerer Rußanteil bei Verbrennung

Was kostet Heizöl?

Der Preis von Heizöl ist abhängig von dem der Rohölpreise auf dem Markt. Doch damit nicht genug. Auch politische Entwicklungen, wirtschaftliche Bestrebungen und Wetterbedingungen spielen in den aktuellen Ölpreis hinein.

Wann sollte ich Heizöl kaufen?

Damit Sie dennoch die Preisentwicklung überblicken können, empfehlen wir Ihnen unsere Preis-Charts. Hier können Sie die Entwicklung des Heizölpreises über das Jahr und sogar tagesaktuell beobachten.

Sie wollen Heizöl zu einem bestimmten Preis erwerben? Dann ist unser Wunschpreisrechner genau das Richtige. Er informiert Sie unkompliziert, wenn der Heizölpreis auf Ihrem Wunschniveau angekommen ist. Mit unseren Werkzeugen können Sie unkompliziert den richtigen Kaufzeitpunkt für sich finden.

Marktinfos

Wieviel Heizöl brauche ich?

Die Menge des Heizöls, das Sie benötigen, ist von vielen individuellen Faktoren abhängig. Deshalb können wir auch als erfahrener Heizölhändler in Sachsen und Thüringen darüber keine allgemeingültigen Angaben machen. Außerdem spielen Faktoren wie vorhandene Energie-Effizienz des Gebäudes, Erfahrungswerte aus den letzten Jahren und natürlich dem verwendeten Heizöl mit hinein.

Als Durchschnittswert werden gemeinhin etwa 15,4 l je Quadratmeter im Verbrauch angenommen, bei Haushalten, welche Heizöl sowohl zum Heizen als auch zur Warmwasserbereitung nutzen; doch dieser Wert kann je Verbraucher stark variieren.

Einmal tanken, monatlich in Raten zahlen: Mit dem Heizöl-Abo!

In einen Tank passen viele Liter Heizöl hinein, da kann das Volltanken schon mal eine größere Rechnung verursachen – gut das Sie mit unserem Wärmeabo bequem in monatlichen Raten bezahlen können! Bei der Lieferung zahlen Sie nur die Hälfte der Rechnung – anschließend dann monatliche Raten.

Nach Bedarf können wir die Raten auch an Ihren tatsächlichen Bedarf anpassen. Das großartige daran: anders als bei Krediten, wird Ihr Heizölabo von uns nicht verzinst oder mit zusätzlichen Kosten versehen. Sie können statt einer großen Rechnung bequem kleine bezahlbare Raten leisten.

Wie lange ist Heizöl haltbar?

Heizöl ist ein Naturprodukt - dennoch ist es bei fachgerechte Lagerung viele Jahre haltbar. Doch welche Lagerung ist fachgerecht?

Zunächst müssen natürlich Ihr Heizöltank und alle beteiligten Leitungs-, Filter- und Pumpenteile intakt sein. Eine regelmäßige Wartung versteht sich hier von selbst. Heizöl sollte zudem lichtsicher und temperaturkonstant gelagert werden.

Weiterhin sollte Ihre Heizölanlage so gestaltet sein, dass sie bei Benutzung möglichst wenig Sauerstoff zurück in den Tank leitet. Auf diese Weise sorgen Sie auch über einen langen Zeitraum für möglichst geringe Ablagerungen im Heizöl.

Zudem empfielt es sich, aller paar Jahre den gesamten Tank einmal komplett leer zu fahren.

Lesen Sie hierzu auch unsere nützlichen Tipps zur Lagerung von Heizöl.

Wie kann ich sparsam und effizient mit Heizöl heizen?

Ein moderner Brennwertkessel sorgt einerseits für günstiges, andererseits für umweltfreundliches Heizen. Die Feinstaub- und Rußemissionen einer modernen Ölheizung sind in der Regel geringer als bei einer Heizung mit Festbrennstoffen. Und in Verbindung mit unserem C&S Prime Heizöl erreichen Sie eine deutlich höhere Wirtschaftlichkeit.

Damit der aus Rohöl hergestellte Brennstoff für effizientes, sparsames Heizen sorgt, muss er hohe Qualitätsansprüche erfüllen. Ansprüche, die sich im Zuge der Weiterentwicklung der Heiztechnik natürlich ändern und entsprechende Qualitätsanpassungen beim Heizöl erfordern. Bei Heizölen von C&S können Sie sich auf beste Eigenschaften gemäß der DIN 51603 verlassen und erhalten beste Qualität zum fairen Preis.

Unsere Top 5 Energiespartipps für Sie:

  • Tipp 1: Wärmedämmung

    Wenn die erzeugte Wärme nicht in den Räumen bleibt, heizen Sie zu einem großen Teil für die Umgebung. Informieren Sie sich über geeignete Dämmvarianten für Ihr Gebäude. Denken Sie auch an Kellerdeckendämmung und Fenster. Eine vollständige fachmännische Dämmung kann Ihnen bis zu 50% der Heizkosten einsparen!

  • Tipp 2: Regelmäßig Wartung

    Die Kosten für eine regelmäßige Wartung und Reinigung Ihrer Heizungsanlage sind vergleichsweise günstig, gegen eine neue Anlage oder eine aufwändige Reparatur! Außerdem profitieren Sie hier von einem verbesserten Wirkungsgrad! Bis zu 10 % kann eine verschmutzte Heizöl-Anlage einbüßen! Auf das Jahr gerechnet summiert sich das zu nicht unwesentlichen Beiträgen, die Sie sicher lieber in andere Dinge investiert hätten.

  • Tipp 3: Richtig Lüften und Heizen

    Achten Sie beim Lüften darauf, lieber mehrfach am Tag die Fenster für einige Minuten richtig geöffnet zu haben, um so einen kompletten Austausch der Luft zu erreichen. Man spricht hier vom Stoßlüften. Diese Variante ist viel effizienter und geeigneter als das angekippt lassen von Fenstern über den Tag. Zudem vermeiden Sie so Schimmelbildung und haben einen deutlich höheren Sauerstoffanteil in den Räumen, der sich beim Aufheizen deutlich bemerkbar machen wird.

    Beim Heizen gilt: Raumtemperaturen möglichst konstant halten, nicht Dauerheizen und natürlich während des Lüftens die Heizkörper abdrehen. Achten Sie darauf, die erzeugte Wärme - etwa über Nacht - einzuschließen. So können Sie Vorhänge und Rollos schließen, um den Verlust der Temperatur über die Glasflächen zu verringern. Sollten Sie gern bei offenen Fenster schlafen, halten Sie die Zimmertür am Besten geschlossen – so verhindern Sie das Auskühlen der anderen Räume.

  • Tipp 4: Programmierte Thermostate

    Für Ihre Heizanlage darf es auch eine Pause sein. Nutzen Sie einstellbare Thermostate um zu regulieren, wann die Heizung ihre Arbeit startet. In Abwesenheit, etwa über den Tag oder in Urlaubszeiten reichen überschlagene Temperaturen, eine kräftige Heizarbeit mit entsprechendem Verbrauch ist nicht nötig. Programmieren Sie die Thermostate auf Temperaturen und Heizzeiten und sparen Sie Heizöl und Geld.

  • Tipp 5: Entlüften

    Schluss mit Gluckern und Blubbern. Wenn Ihre Heizung selbst bei voll aufgedrehtem Thermostat keine oder nur geringe Heizleistung bringt oder seltsame Geräusche von sich gibt, sollten Sie eine Entlüftung vornehmen. Oft ist in diesem Fall Luft in das System eingedrungen, welches nicht nur die Heizkraft herabsetzt, sondern auch unschöne Geräusche verursacht. Nach einer Entlüftung sollte die Funktionalität wieder hergestellt sein. Achten Sie darauf, in das Heizsystem die entsprechende Menge Wasser wieder hinzuzufügen. Für eine komfortablere Lösung dieser Problematik gibt es zudem auch selbsttätige Entlüfter. Diese müssen jedoch in Ihr System integriert werden. Sprechen Sie dazu mit einem kompetenten Heizungsinstallateur, um Schäden zu vermeiden.